Solarplexus-Chakra-Meditation

Adventskalender

5. Dezember

Das Nabel- oder Solarplexus-Chakra ist das dritte Chakra und liegt im Bereich deiner Magengrube, ein paar Finger über deinem Bauchnabel. Es ist der wichtigste Energiespeicher deines Körpers und die Zentrale, von der aus die Energie in deinem Körper verteilt wird.

 

Das Solarplexus-Chakra ist eng mit deinen Gefühlen verbunden. Diese Meditation soll dir vor allem Mut machen, auf deine Gefühle zu hören. Denn deine Gefühle teilen dir immer etwas aus deinem Unterbewusstsein mit. Wer oft seine Gefühle ignoriert, kann verlernen auf sie zu hören. Verschiedene Krankheiten können die Folge sein. Wenn du anfällig für Magenprobleme bist, es dir schwerfällt, deine Gefühle frei auszudrücken oder du dich anderen gegenüber nicht gut durchsetzen kannst, dann ist es an der Zeit, dein Solarplexus-Chakra zu harmonisieren.

 

Wenn du einmal eine ausführliche Meditation mit mir erleben möchtest, dann komme in meine Entspannungs-Workshops an der Abendakademie oder buche deine Entspannung im Grünen.

Und bald kannst du auch dein Einzel-Entspannungstraining buchen. In Mannheim in der Neckarstadt Ost.

Melde dich am besten gleich für meinen Newsletter an, dann erfährst du am schnellsten davon.

Erlebe deinen Glückstag

Adventskalender

4. Dezember

Dein Glückstag

Erlebe deinen persönlichen Glückstag mit Ninas Glückstraining

Dein Alltag ist grau in grau und anstrengend?

Jeder Tag ist gleich?

Du freust dich aufs Wochenende und den Urlaub und planst direkt nach deinem Kurzurlaub schon den nächsten?

Die Zeit rinnt dir unter den Händen weg und du scheinst nichts dagegen machen zu können?

Du würdest schon gerne glücklicher sein, weißt aber nicht wie?

Jeder Tag kann dein Glückstag sein!

Als Glückstrainerin kann ich dich dabei unterstützen, dein Leben in kleinen bis kleinsten Schritten zu verändern. Du kannst direkt beginnen. Egal, an welchem Punkt du jetzt gerade stehst.

Ich stärke an deinem Glückstag deine Leuchtkraft, deine Herzenskraft und die Kraft deiner Gefühle.

Wenn du dich entscheidest, dein Leben zu erleben, die Momente achtsam wahrzunehmen und in den Kleinigkeiten die Magie zu entdecken, dann bist du auf dem besten Weg in ein glückliches und sinnerfülltes Leben.

An deinem Glückstag bin ich nur für dich da. Du bist einzigartig, daher ist jeder Glückstag individuell!

 

Du bekommst an deinem Glückstag:

  • Deine individuellen Schlüssel zum Glück, die genau zu dir passen
  • Eine Strategie, wie du täglich in kleinen Schritten deinen Alltag bunter und glitzernder werden lassen kannst
  • Entspannungsübungen für stressige Situationen
  • Meditationen zur Stärkung deiner Herzenskraft
  • Glücksenergiearbeit zur Aktivierung deiner Liebe zu dir selbst
  • Schritt für Schritt Anleitung, wie du deine Verhaltens- und Denkstrukturen änderst und Freude und Glück fühlen kannst
  • Achtsamkeitsübungen
  • Eine Farbberatung, damit du weißt, in welchen Farben du vor Glück strahlen kannst, Farbpass inklusive, zur Stärkung deiner Leuchtkraft
  • Motivation und einen Plan, täglich dranzubleiben
  • Ausreichend Pausen mit kompletter Verpflegung inklusive
  • Glitzer

 

Zeit: 10 Uhr bis 17:00 Uhr nach individueller Terminvereinbarung

Ort: Jugendherberge Mannheim oder in einem tollen Raum in der Neckarstadt Ost

Deine Investition in dich, in deine Selbstliebe und dein Glück zum Glückspreis von

Dein Adventskalender Angebot zum 4. Dezember:

Statt € 697,- nur € 447,-

Adventskalender-Angebot gültig bis 24.12.19

Buche jetzt deinen Glückstag. Der Termin kann dann im Jahr 2020 stattfinden.

 

Gesunder Smoothie

Adventskalender

3. Dezember

Mein Glückstipp

Gesunder und leckerer Smoothie

Ich habe oft nicht mehr so schönes Obst oder Gemüse. Schrumpelige Karotten, angeschlagene Äpfel oder braune Bananen. Die sind perfekt für meinen Smoothie geeignet. Das Obst und Gemüse darf nicht im Müll landen. Alles wird verwertet. Reste werden nicht weggeworfen. Das macht mich glücklich.

 

Was kommt alles noch in meinen „Reste-Smoothie“?

  • Leinöl – reich an Omega 3 Fettsäuren, gut fürs Herz und die Gelenke
  • Himbeeren oder wenn keine Beeren-Ernte-Jahreszeit ist, Tiefkühlhimbeeren – Vitamin C, Kalium, Folsäure, außerdem Anti-Krebs-Essen
  • Kurkuma – entzündungshemmend, antibakteriell, antiviral, beschleunigt die Zellheilung
  • Nüsse – gesunde Fette, B-Vitamine, Vitamin E, Kalium, Magnesium
  • Haferflocken – Vitamin B1 und B6, Zink, Eisen, senken den Blutfettspiegel
  • Milch und/oder Wasser

 

Ich trinke gern morgens zum Frühstück meinen Smoothie. Dann habe ich nicht gleich wieder Hunger und bin gestärkt für die ersten Stunden des Tages.

Es lohnt sich wirklich, keine fertig zubereiteten Smoothies zu kaufen. Zu viel Plastik und zu teuer. Und oft sind die gar nicht so reichhaltig, wie meine selbstgemachten.

Probiere es aus mit dem Obst und Gemüse deiner Wahl. Alles ist erlaubt, solange es dir schmeckt.

Lust, mich mal persönlich kennenzulernen und mein Glückstraining auszuprobieren?

Kontaktiere mich gern.

Ich freue mich.

Meditation Glitzerschutzschild

Adventskalender

2. Dezember

Heute gibt es von mir meine beliebte Glitzerschutzschicht-Meditation.

Was passt besser zum Advent als Glitzer?

Diese Meditation ist sehr wirkungsvoll, wenn du dich einerseits vor negativen Einflüssen schützen und andererseits Menschen positiv beeinflussen möchtest.

Bring ein wenig Glitzer in die Welt. Oder ganz viel… 😉

Am besten machst du es dir jetzt bequem. Legst dich hin. Schließt die Augen. Entspannst dich und lauschst.

 

 

Shoppingberatung

Adventskalender

1.Dezember

VIP-Shoppingberatung

Dein Shopping-Tag mit deiner persönlichen Farb- und Stilberaterin.

Glück ist, zu wissen, was dich leuchten und strahlen lässt.

Ich stärke deine Leuchtkraft!

Du möchtest endlich wissen, was dir steht?

Du fragst dich, warum du in einer bestimmten Farbe blass aussiehst?

Du willst nicht unnötig Geld für Klamotten ausgeben, die in deinem Kleiderschrank vergeblich darauf warten, angezogen zu werden?

Du willst gezielt einkaufen gehen und genau das kaufen, was dir gut steht?

Du brauchst für einen bestimmten Anlass dringend ein passendes Outfit?

Du bist auf eine Hochzeit oder einen Ball eingeladen?

Du willst in der Firma überzeugend auftreten?

Ich helfe dir mit meiner persönlichen Einkaufsberatung, das passende Outfit zu finden.

Ich nehme mir an dem gebuchten Tag ausschließlich für dich Zeit.

Wir beginnen um 9 Uhr mit einem ausgiebigen Frühstück in einem hübschen Café oder Hotel und planen den Tag. Dabei lernen wir uns kennen und ich mache mir schon mal ein Bild von dir und deinen Wünschen.

Dann starten wir gegen 10 Uhr motiviert in den VIP-Premium-Shopping-Tag in den Geschäften vor Ort.

Mittags, gegen 13 Uhr, legen wir eine Pause ein und essen eine Kleinigkeit.

Frisch gestärkt geht es weiter mit deinem VIP-Premium-Shopping-Tag. Die nächsten Stunden kümmere ich mich darum, dein Outfit zu komplettieren und deinen Look zu vervollkommnen. Wir schauen nach Accessoires wie Schmuck, Taschen oder Schuhen.

Am Ende gegen 17 Uhr lassen wir den Tag gemütlich bei einem Getränk und einer kleinen Mahlzeit ausklingen. Hier kannst du mir noch gern Fragen stellen.

Du bekommst:

  • Eine ausführliche und persönliche Stilberatung
  • Eine professionelle Analyse deines Farbtyps und Beratung, welche Farben deinem Teint besonders schmeicheln
  • Einen Farbfächer mit deinen Farben
  • Tipps für die perfekte Hosen- und Rockform und welche Oberteile, Kleider, Jacken und Mäntel dir besonders gut stehen
  • Individuelle Ratschläge zu Mustern, Schnitten, Schuhen, Accessoires und Brillen, die deinen Typ besonders gut unterstreichen

Außerdem:

  • Frühstück, Mittagssnack, Vesper

Dauer 9-18 Uhr

Ort: Mannheim, Ludwigshafen oder Heidelberg. Andere Städte gern auf persönliche Anfrage und nach individueller Vereinbarung möglich.

Dein Adventskalender-Angebot zum 1. Dezember:

Statt € 949,- nur € 497,-

Dieses Angebot ist gültig bis 15.12.19.

Buche dein Adventskalender-Angebot jetzt.

Die Shoppingberatung kann dann 2020 zu deinem Wunschtermin stattfinden.

Du bist es dir wert!

 

Strategien wenn dir alles zu viel wird

Wenn die Reize zu stark werden

An manchen Tagen ist mir alles zu viel. Ich will einfach in Ruhe gelassen werden. Facebook und Instagram, die ganze Social Media Welt, sind mir dann zu bunt und zu schnell. Ich möchte gar nicht wissen, wer sich mit wem wo getroffen und welche Erfahrungen gemacht hat. Auch selbst Beiträge erstellen ist für mich unmöglich. An solchen Tagen habe ich auch keine Geduld, bei Webinaren mitzumachen oder bei Zoom-Meetings dabei zu sein. Ich schaue kein Netflix, habe keinen Radio an und möchte am liebsten niemanden sehen und hören. Ich leide unter Reizüberflutung. Ich brauche einfach meine Ruhe. Früher hätte ich mich dann gezwungen, etwas zu tun, obwohl es mich große Überwindung kostete. Es kann ja nicht sein, dass ich mal einen Tag nichts poste, mich nicht am sozialen Leben beteilige oder einfach „keine Lust habe“ mit jemand zu sprechen. Ich muss doch meine To-Do-Liste abarbeiten. Ich kann doch nicht einfach „ Nichts“ tun. Ja, das dachte ich früher.

Meine Strategien, wenn ich mich durch die Außenreize überfordert und bedrängt fühle

  1. Das wichtigste ist, zu erkennen, dass dich die Reize überfluten und du nicht mehr mitmachen kannst und willst. Gib dir die Möglichkeit von deiner To-Do-Liste abzuweichen. Hör auf, perfekt sein zu wollen. Denk nicht: „Das muss ich jetzt durchziehen.“
  2. Lass dir Freiraum für deine Gefühle. Sie weisen dir den Weg. Ich stelle mir die Frage: „ Was fühle ich jetzt gerade?“ Wenn du dich nicht gut fühlst, wäre es fatal trotzdem weiterzumachen. Du wirst nur erschöpft, ausgelaugt und unglücklich werden.
  3. Zieh dich zurück. Kümmere dich um dich und dein Wohlergehen. Was tut dir gut? Das ist nicht selbstsüchtig oder egoistisch. Das ist jetzt für dich genau das Richtige. Du kannst zur Ruhe kommen und neue Energie tanken.

Wie mache ich das? Wie wende ich diese Strategien an?

Ich zwinge mich nicht mehr dazu, Dinge zu tun, die mir in diesem Augenblick zuwider sind. Ich gönne mir Pausen und habe kein schlechtes Gewissen, dass ich nichts Produktives getan habe. Und ich tue ja nicht „ Nichts“, wenn ich vor den Reizen fliehe. Selbst wenn ich nur atme, dann tue ich ja was. Ich zähle dir hier ein paar Beispiele auf, wie ich reagiere, wenn mir alles zu viel wird.

  1. Ich gehe in die Natur, am liebsten in den Wald. Schon allein die Ruhe der Umgebung gibt mir Kraft. Die Bewegung und das Atmen, die erhöhte Achtsamkeit der Sinne, helfen mir enorm, wieder in die hektische Welt einzutreten und den Reizen standzuhalten.
  2. Ich meditiere. Das kann ich in der Natur machen oder einfach daheim auf meinem Meditationskissen oder auf der Yogamatte. Das Wo ist egal. Nur Ruhe ist wichtig. Wenn es bei dir zu Hause zu laut und zu hektisch ist, wirst du nicht meditieren können. Meditation ist Übungssache und gar nicht schwer. Viele Teilnehmer in meinen Kursen sagen, dass sie nicht meditieren, weil sie nicht zur Ruhe kommen können. Aber das ist es ja. Genau aus dem Grund solltest du meditieren. Am Anfang reichen auch nur ein bis zwei Minuten aus, um auf den Atem  zu hören und deinen Körper zu spüren. Sei geduldig mit dir.
  3. Ich mache Yoga. Und zwar allein und nicht in der Gruppe. Ich will ja in Ruhe gelassen werden und zur Ruhe kommen. Meine Yogaübungen sind sanft und helfen mir, mich mit meinem Körper zu verbinden. Mit Yoga kann ich mich spüren und an Körper, Geist und Seele arbeiten. Wir haben hier auf der Erde diesen Körper, also achte ich auf ihn.
  4. Ich lese in einem Buch. Ich liebe Geschichten und Bücher. Da liegt es nahe, dass ich mich mit Büchern entspanne. In der kleinen Auszeit von Reizen lese ich allerdings keine Fachbücher oder Lehrmaterial. Ich will entspannen und nicht heimlich doch was für die Arbeit tun, weil ich insgeheim ein schlechtes Gewissen habe. Meine Lektüre ist je nach Stimmung anders. Erlaubt ist, was mir wohltut und meiner Stimmung entspricht. „Auf welche Geschichte habe ich jetzt Lust?“, frage ich mich dann.
  5. Ich höre Musik. Interessant ist, dass ich die Musik passend zu meinen Gefühlen aussuche und nicht einfach die „Motivationsplaylist“ abspiele, damit ich schnell wieder ins Tun komme. Dann und nur dann ist Musik keine Reizüberflutung für mich. Aber meistens will ich in solchen Situationen nicht mal Musik hören.
  6. Ich lege meine Tarotkarten. Die Karten geben mir den Fokus und die Konzentration auf den Moment. Ich bekomme Antworten aus den Tiefen der Seele und beschäftige mich mit meinen Zielen und Wünschen. Dadurch werde ich motiviert, wieder für meine Berufung zu arbeiten und finde so einen Weg zurück zu den Reizen.

Meistens mache ich nur eine Sache der obigen Liste und kann mich wieder ins Leben hineinstürzen. Mache dir keine Gedanken, wenn du an solchen Reizüberflutungen leidest. Meine Phasen dauern von ein paar Stunden über ein paar Tage. Das ist immer unterschiedlich. Wichtig ist nur, dass du erkennst, dass du kurz aussteigen musst. Dann wendest du die Strategien an. Meine Beispiele sind nur Vorschläge für dich. Frage dich immer, was dir jetzt gut tut und dann tue es. Vielleicht ist es bei dir was völlig anderes. Es muss zu dir passen. Und bitte, habe kein schlechtes Gewissen. Zeit mit dir ist immer wertvoll. Umso mehr du dich mit dir auseinandersetzt, desto klarer wirst du letztendlich. Und Klarheit ist wichtig für ein glückliches Leben.

Wünschst du dir persönliche Strategien für ein glückliches Leben? Buche doch eine Stunde Glückscafé für dein individuelles Glückstraining. Ich freue mich auf dich.

Abonniere auch unbedingt meinen Newsletter. Das erhältst du immer neueste Infos, Tipps und Termine und jede Menge Vorzugsangebote. Nichts mehr verpassen mit dem Glückstraining-Newsletter.

Ab 1. Dezember gibt’s hier auf der Webseite meinen Adventskalender. Jeden Tag bis 24. Dezember Mega-Rabatte auf meine Angebote, Überraschungen, Glücks-Tipps, Meditationen, Blogartikel und mehr rund ums Glückstraining.

 

Warum es schwerfällt Neues zu beginnen

Neues erschaffst du mit Hilfe deiner Fantasie

Das Nichts ist leer und dunkel und verschlingt alles. Es entwickelt einen sehr starken Sog, der alles mit sich reißt. Es wird immer größer und mächtiger, dieses Nichts. Kaum einer kann sich diesem dunkeln Sog noch entziehen, bis es am Ende nur noch Dunkelheit gibt. Warum wird das Nichts immer stärker? Weil immer weniger Menschen Fantasie besitzen. In „Die unendliche Geschichte“ von Michael Ende spielt das Nichts eine große Rolle. Das Nichts bedroht Phantásien. Nur einer kann das Land retten: Bastian Balthasar Bux. Ein kleiner dicklicher Junge, der ein Außenseiter ist und ständig von seinen Mitschülern gemobbt wird. Warum nur kann ein so unscheinbarer Junge Phantásien retten? Bastian besitzt Schöpferfantasie. Und zwar zuhauf. Er kann das Nichts beseitigen, indem er mit seiner Vorstellungskraft alles erschafft und Phantásien neu aufbaut.

Die Fantasie ist deine Schöpfer-Superkraft

Du bist der Held in deiner Geschichte und besitzt diese wundervolle Gabe der Fantasie. Ja. Jeder Mensch ist mit diesem Geschenk auf die Welt gekommen. Leider verkümmert die Fantasie in unserem stressigen Alltag. Wir vernachlässigen sie und konzentrieren uns auf „die echten Dinge“. Wie oft hast du dir sagen lassen müssen: „Deine Fantasie ist zu groß. Jetzt komm mal auf den Boden der Tatsachen. Träume nicht so viel. Schau der Realität ins Gesicht“? Kein Wunder, dass viele sich nicht mehr um diese geheime Kraft bemühen. In unserer Gesellschaft ist das Nichts schon sehr mächtig. Wie in dem Buch „Die unendliche Geschichte“ beschrieben. Fantasie wird nicht wertgeschätzt. Fantasie ist nicht greifbar wie materielle Dinge. Wir bewundern Leute für ihre tollen Häuser, Autos, Klamotten und ihr Geld. Aber für ihre Fantasie? Dabei ist Fantasie die Superkraft, die dir ein wundervolles Leben nach deinen Wünschen ermöglichen kann.

Am Anfang ist das unbekannte Dunkel

Du träumst von einem neuen Job, einer tollen Beziehung oder einer neuen Wohnung, generell von einem anderen Leben als du bisher geführt hast? Bei den meisten bleibt es bis zum Lebensende bei einem Traum. Warum ist das so? Deine Wunsch-Zukunft liegt noch im Dunkeln. Deiner Seele wird nichts gespiegelt. Es gibt keine Idee davon, die du projizieren kannst. Angst beherrscht dich. Du siehst nur Dunkelheit und die Gefahr des Unbekannten. Viel einfacher ist da doch, beim Alten zu bleiben. Das ist dir bekannt. Das ist dir vertraut. Na gut, es ist jetzt nicht dein Traumleben, aber so schlecht ist es doch auch nicht, oder? Ja, es gehört Heldenmut dazu, diesem dunklen Nichts zu begegnen. Wie machst du das am besten? Wenn du dir nichts vorstellen kannst und nur die schwarze Leere siehst, dann bleibst du vermutlich lieber in der sicheren Umgebung des Bekannten. Also hilft Vorstellungskraft gegen das schwarze Unbekannte. Deine Fantasie ist der Schlüssel, das Nichts aufzuhalten. Tritt dem Nichts entgegen und verstecke dich nicht. Entkommen kannst du früher oder später sowieso nicht. Besiege das Nichts, indem du deine Zukunft bis ins kleinste Detail visualisierst. Mach dir ein Bild, ein sehr genaues und detailreiches Bild. Mal dir lebhaft aus, wie es in deiner Zukunft aussieht, was du sagst, schreibst und tust. Wie duftet es? Welche Farben gibt es da? Wie fühlst du dich? Wie wachst du morgens auf? Mit welchen Menschen umgibst du dich? Welche Kleidung trägst du? Fülle das Nichts aus.

Lade Neues in dein Leben ein

Fühle vor allem die Schöpferfreude! Mach es wie Bastian in „Die unendliche Geschichte“ und freue dich an deinem Erschaffenen. Auch er hat sich anfangs nicht getraut und nicht geglaubt, dass er ein Held sein kann. Aber jeder kann das mit mehr oder weniger Übung. Schreibe deine Geschichte und rette dein eigenes Phantásien vor dem dunklen zerstörerischen Nichts. Glaube nicht denen, die zu dir sagen, dass Fantasie Quatsch ist und nichts bringt. Fantasie ist alles! Du kannst ganz spielerisch leicht beginnen und zum Beispiel ein Fantasietagebuch führen. Dort schreibst du deine Geschichte auf, so wie du gerne sein und leben möchtest. Fühle dich richtig hinein. Lies es dir wieder und wieder durch und lass die Bilder entstehen. Bewege dich in deiner Schöpfung frei und ungezwungen. Genieße dieses Gefühl der Freiheit und der Freude.

Wenn du dabei Hilfe brauchst, unterstütze ich dich gern mit meinem Glückstraining. Der erste Schritt in ein neues Leben ist oft die äußerliche Veränderung. Ich stärke deine Leuchtkraft mit meiner VIP-Shoppingberatung. Deine Herzenskraft kannst du wieder spüren, wenn du dich mit deinem Körper und der Natur um dich herum verbindest mit Meditation, Entspannung im Grünen und Yoga. Zu deiner Glückskraft findest du mit Lebensfreude und Selbstliebe mit Hilfe des Glückstrainings. Aktiviere deine Fantasie und stärke deine Kräfte.

Abonniere gern meinen Glückstraining-Newsletter und melde dich an für deine Strategiestunde im Glückscafé.

Erlebe dein Leben. Deine Zeit ist jetzt.

Strahle in deinen Farben

Jedem Menschen stehen andere Farben

Zurzeit sind Gewürztöne in Mode, vor allem sieht man jetzt sehr oft dieses Senfgelb. Viele denken, dass diese Farbe ihnen steht. Gerade Menschen mit dunkelbraunen Haaren gehen fälschlicherweise davon aus, dass sie ein warmtoniger Herbsttyp wären und kaufen sich Kleidungsstücke in dem warmen Senfgelb-Ton oder auch in Olivgrün. Der Teint kann aber bei dunkelhaarigen durchaus kühltonig sein. Das ist sogar sehr wahrscheinlich. Die Folge ist, dass man nicht so herausstrahlt und die Farbe einem nicht unterstützt. Wenn du gern mit deiner Kleidung deinen Typ unterstreichen und leuchten willst, dann ist es wichtig zu wissen, ob du kühl- oder warmtonig im Teint bist.

Euphorisch kaufst du zum Beispiel die Bluse in einem Knallorange, weil die Farbe dir so gut gefallen hat und hängst sie daheim in deinen Kleiderschrank. Als du sie wieder anziehen willst, fühlst du dich irgendwie nicht wohl. Deine Augenringe sind dunkler, deine Rötungen im Gesicht sichtbarer oder du erscheinst blass und kränklich. Du greifst dann doch lieber zu einem anderen Oberteil. Die orangefarbene Bluse bleibt im Schrank.

Finde deine persönlichen Strahle-Farben

Ich kann dir sagen, woran das liegt. Dein Teint harmoniert nicht mit dem Farbton der Bluse. Jeder Mensch hat einen bestimmten Hautunterton und der gibt vor, welche Farben dir stehen und dich zum Leuchten und Strahlen bringen. Bei einer Farbberatung kannst du herausfinden, welche Farben mit deinem Teint harmonieren. Vor allem findest du in einer Farbberatung heraus, ob du kühl- oder warmtonig bist. Denn dein Teint kann entweder bläulich-rosé sein oder auch einen warmen Hautunterton in Elfenbein oder Pfirsichton aufweisen. Wenn du weißt, ob du kühl- oder warmtonig bist, dann kann man bei der Beratung viele weitere Farbtücher ausprobieren. Dann kommen auch deine Augen- und Haarfarbe ins Spiel und natürlich auch persönliche Vorlieben. Welche Farben gefallen dir? Welche nicht?

Alle Farben sind reine Energie.

Das Spektrum der für unsere Augen sichtbaren Strahlen ist sehr klein. Die Palette der Regenbogenfarben, die wir sehen, sind eigentlich Energiewellen, die unterschiedlich schwingen. Viele Strahlen auf der Erde und im Universum sind für unsere Augen unsichtbar. Radiowellen, Infrarot- oder Röntgenstrahlen gibt es da zum Beispiel. Oder aber die UV-Strahlen, vor denen wir uns im Sommer und bei starker Sonneneinstrahlung schützen müssen. Wir können sie mit unseren Augen nicht sehen, aber sie sind trotzdem da. Also, welche Farben bringen dich zum Strahlen? Mit welchen Energiestrahlen bist du auf einer Wellenlänge? Da bekommt das Wort „Strahlen“ eine ganz neue Bedeutung.

Rot ist ein sehr langwelliges Licht, während Blau kurzwellig ist. Grün liegt in der Mitte. Für diese drei Farben, die auch die Grundfarben der Lichtfarben sind, haben wir im menschlichen Auge Farbrezeptoren, die sogenannten Zapfen. Es gibt sogar Menschen, die haben wohl vier Farbrezeptoren. Man nennt sie Tetrachromaten. So genau kann man nicht beweisen, welche Farben und ob überhaupt, sie zusätzlich sehen können. Vermutet wird ein „Orange-Rezeptor“. Bei vielen Menschen gibt es zwar anatomisch einen vierten Farbrezeptor, aber er ist meistens inaktiv. Wer weiß, warum es evolutionstechnisch wichtig war, so was zu haben.

Die Psychologie und Symbolik der Farben

Wenn du eine Farbe siehst, dann verbindest du unbewusst oder auch bewusst etwas ganz Bestimmtes damit. Das ist kulturell unterschiedlich. In unserer europäischen Kultur verbinden wir Rot mit Kraft, Liebe, Blut und Leidenschaft. Die Farbe Rot ist für unser Gehirn eine starke Signal- und Warnfarbe. Instinktiv schauen wir in Bruchteilen einer Sekunde auf etwas Rotes. Im Straßenverkehr wird das nützlich eingesetzt. Wenn eine Frau also ein rotes Kleid trägt, sollte sie damit rechnen, angeschaut zu werden. Interessanterweise war Rot noch im Mittelalter die typische Männerfarbe. Heute schenken die Männer rote Rosen, um der Angebeteten zu signalisieren, dass er sie liebt.

Blau hingegen ist die Farbe der Ruhe, Kühle, Sehnsucht und des Vertrauens. Ein blaues Kleid in der Abenddämmerung behält für unsere Augen am längsten die Farbe, wenn das Licht langsam verschwindet. In der Dunkelheit können wir mit den Zapfen nichts mehr anfangen. Da müssen die Stäbchen übernehmen, die für Hell- und Dunkelsehen verantwortlich.

Die Farbe Grün bedeutet Leben, Entspannung, Fruchtbarkeit und Heilung. Es ist wissenschaftlich nachgewiesen, dass die Wellenlänge Grün Migräneanfälle mildern kann. Ein Blick ins Grüne oder auch der Aufenthalt in der grünen Natur kann tatsächlich heilend wirken. Aber Grün bedeutet auch „Gift“ oder „Unreife“. Wir werden so vor dem Verzehr von giftiger oder ungesunder Nahrung gewarnt. Sagt das aber bitte nicht euren Kindern, so haben die eine Ausrede, kein grünes Gemüse mehr zu essen…

Falls du wissen möchtest, in welchen Farben du besonders herausstrahlen kannst, dann buche eine VIP-Shoppingberatung bei mir. Ich mache individuelle Termine für vier oder auch für 8 Stunden und gehe in Mannheim, Ludwigshafen oder Heidelberg mit dir durch die Geschäfte. Auf Anfrage komme ich auch in deine Stadt.

In meinem Newsletter erfährst du immer zuverlässig von meinen nächsten Events und Terminen, auch anstehende Workshops für Farb- und Stilberatung kündige ich dort an. Melde dich hier an.

 

Vom Umgang mit unglücklichen Menschen

Die schlechte Energie der unglücklichen Menschen lauert überall

Jeder kennt welche. Manche haben täglich mit solchen Menschen zu tun. Ich rede von unglücklichen, unzufriedenen und freudlosen Menschen, die mit ihrer schlechten Energie alles vergiften. Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass man sehr leicht in diesen Negativsog hineingesaugt werden kann. Es ist viel einfacher, sich in diese „Schlammschlacht“ zu begeben als zu widerstehen und als reiner Beobachter von außen die Sache zu betrachten. Stell dir vor, jemand bewirft dich täglich mit Schlamm und zieht dich in den Schlammpool vehement hinein. Was machst du dann? Dich hineinwerfen und noch zwischendurch einen Giftcocktail aus Klatsch, Tratsch und Jammern trinken, den dir die anderen im Schlammpool reichen? Wie kannst du da gelassen bleiben? Wie kannst du mit diesen Menschen umgehen, damit du nicht in diesen Sog gerätst?

  1. Abgrenzen

Die erste Maßnahme für dich: Grenze dich ab. Nimm es nie persönlich. Dein Gegenüber lebt in seiner Welt voll Unglück und Jammer. Du lebst nicht darin! Deine Welt ist anders. Nimm ihn als Mensch wahr, der im Moment nicht anders kann. Sieh dich eher als Beobachter und analysiere und steige nicht in den Schlammpool. Ich weiß, die Energie schwarzer Löcher oder eines Mahlstroms ist enorm. Ziehe deine Grenze, sage Stopp und bleib außen stehen. Vielleicht helfen dir auch folgende Bilder: dich umgibt ein Schutzschild oder ein Kraftfeld, du streckst gedanklich die Hand aus, an der alles abprallt, du bewirfst in Gedanken dein Gegenüber mit Glitzerkonfetti, du siehst diese Person als schwarzes Loch und bist fasziniert wie ein Astrophysiker, dass du dieses Phänomen live beobachten darfst.

2. Erkennen

Unglückliche Menschen kämpfen sehr viel. Vor allem gegen sich selbst. Alles was sie erleben, sehen sie persönlich gegen sich gerichtet. Egal, was du zu ihnen sagst, sie sehen es als Angriff und gehen sofort in die Verteidigung. Lass dich nie auf diesen Krieg ein. Er wird dich nur selbst unglücklich machen. Erkenne, dass diese Person nicht gegen dich persönlich kämpft oder dich persönlich beleidigt. Sie projiziert ihr Bild von sich und der Welt auf andere. Sag dir einfach, dass du nicht gemeint bist.

3. Wertschätzen

Wenn du einem unglücklichen Menschen genau zuhörst und ihn nicht bewertend anschaust und akzeptierst und wertschätzt, so wie er ist, dann fühlt sich dieser Mensch besser. Er fühlt sich wahrgenommen. Interessiere dich wirklich für ihn. Frag ihn nach seinen Hobbies oder seiner Lieblingsband. Bringe ihm vielleicht Blumen, Kaffee oder Kuchen mit. Sag ein paar nette Worte. Mache Komplimente. Das funktioniert übrigens wirklich. Es ist kein „rosarotes Brille Gewäsch“. Ich habe das sehr oft so gemacht und immer erfolgreich.

4. Vergeben

Ein sehr wirksames Mittel mit unglücklichen Menschen umzugehen, ist die Vergebung. Aus Hawaii kommt das machtvolle Ritual „Ho’oponopono“. Das ist ein einfach nachzumachendes und wirkungsvolles Ritual. Egal ob du mit einer Person seit Jahren oder erst seit kurzem Schwierigkeiten hast oder ob diese Person lebt oder schon verstorben ist. Das „Ho’oponopono“ ist vor allem ein Ritual für dich. Ich bin ein fleißiger Nutzer dieser Art der Vergebung. Es heilt mich. Ich kann nämlich das Gift loswerden und aus dem Schlammpool aussteigen. Ich lasse die schlechte Energie los. Vier Sätze umfasst das Ritual: „Es tut mir leid. Bitte verzeih mir. Ich liebe dich. Danke.“ Es beinhaltet, dass wir immer Teil des Problems sind, weil wir Teil der Welt sind. Wir sind alle verbunden. Also können wir auch Einfluss haben.

Wenn du mehr über das hawaiianische Ritual Ho’oponopono erfahren willst, gibt es in meinen Glückstrainings mehr dazu. Komm gern ins Glückscafé oder zu deinem Glückstag. Da lernst du, wie und wann du es genau anwenden kannst.

5. Lieben

Ich habe gelesen, dass das elektromagnetische Feld des Herzens bis zu acht Meter weit reicht. Wir durchdringen uns ständig mit unserer Herzensenergie. Die dunkle negative Kraft genauso wie die helle positive. Aber Licht erhellt immer die Dunkelheit. Die Liebe ist immer am stärksten. Lerne dich als allererstes selbst zu lieben, so wie du bist. Dann trage diese Liebe in die Welt. Ich wünsche mir für diese Welt mehr Liebe. Also fange ich bei mir an. Ich bin immer der Anfang. Ich fordere nie von den anderen, dass sie dies oder jenes tun oder lassen sollen, ohne dass ich auch bereit bin, etwas zu verändern.

Mein Glückstraining hat auch dieses Ziel: Glück und Liebe zu den Menschen zu bringen. Ich lade dich ein, meinen Newsletter zu abonnieren, dann erfährst du immer von den aktuellen Kursen, Terminen, Events und Workshops. Ausgewählte Blogartikel erhältst du direkt in dein Postfach, und Tipps und Tricks für einen glücklichen Alltag sind auch dabei.

Der Froschkönig

Die Befreiung von den eisernen Banden

Ich fühle mich gefangen. In der Falle. Es erdrückt mich. Ich kann nicht richtig atmen. Ein schwerer Klotz liegt auf meiner Brust. Ich sehe keinen Ausweg und bin in Panik. Kennst du diese Gefühle, wie ich sie hier beschrieben habe? Geht es dir manchmal auch so? Wie in dem Märchen „Der Froschkönig“ fühlst du die eisernen Bänder um dein Herz. Der treue Diener Heinrich ließ sich freiwillig drei eiserne Bande um sein Herz legen, als der König von der bösen Hexe verflucht wurde. Als Schutz, damit sein Herz nicht bräche. Die Eisenbänder sind ein Schutzwall, den du baust, damit du nicht mehr verletzt werden kannst. Du verschließt dich vor deinen Gefühlen. Nimmst du dir wie Heinrich freiwillig die Luft zu atmen, engst dich selbst ein? Tust du täglich Dinge, die du nicht liebst, die dich beklemmen und dich schlecht fühlen lassen? Deine eisernen Bande sind deine Entscheidung, denn keiner zwingt dich dazu. Jederzeit hast du die Macht, deine Entscheidungen zu überdenken und dein Leben zu ändern.

Verfolge dein Ziel konsequent

Der Froschkönig hat nur ein Ziel: Raus aus dem Brunnen, Erlösung vom Fluch und Wiedererlangung seiner menschlichen Gestalt. Dafür wartet er auf den richtigen Moment und erkennt diesen auch. Die schönste Prinzessin spielt am liebsten an „seinem“ Brunnen mit einer goldenen Kugel, die irgendwann ins Wasser fallen wird. Der Froschkönig braucht nur Geduld. Da passiert es tatsächlich. Die ziemlich verwöhnte Prinzessin verspricht ihm Liebe und Partnerschaft, nur um es im nächsten Moment wieder zu vergessen. Der Frosch folgt ihr ins Schloss und fordert die Einhaltung ihres Versprechens. Die Prinzessin will keinerlei Verantwortung übernehmen und schon mal gar keinen Frosch in ihrem Bett. Daher wirft sie ihn an die Wand vor Abscheu und –oh Wunder – der Frosch ist ein Mensch. In der Version von den Brüdern Grimm gibt es nie einen Kuss. Und doch ist die Version „Ich küsse den Frosch, vielleicht wird er ein Prinz“ die bekannteste. „Sie haben Ihr Ziel erreicht“ gilt jetzt aber für den verwunschenen König. Er hat sein Königreich wieder und eine hübsche Frau dazu. Für die Prinzessin läuft es wie immer für Prinzessinnen: Sie werden nicht gefragt und einfach verheiratet. (Okay, heutige Disneyprinzessinnen sind da zum Glück selbstbestimmter. Ich spreche von denen aus früheren Jahrhunderten.) Nachdem sie den Frosch an die Wand geklatscht hat, kommt die Prinzessin auch nicht mehr aktiv vor. Sie ist nie in die eigene Verantwortung getreten. Das war früher auch nie bei Frauen vorgesehen. Da käme der feministische Aspekt dieses Märchens zum Tragen. Und das ist auch eine Erklärung, warum wir heutigen Frauen so wenig die Verantwortung für unser Leben übernehmen und lieber auf den Prinzen warten, der für uns die Entscheidungen trifft. Jahrhunderte wurden wir Frauen so geprägt.

Lass los, was dich einengt

In der heutigen Zeit hast du allerdings die große Chance dein eigenes Leben zu leben und deine eigenen Entscheidungen zu treffen. Warum nur tun es so wenige? Willst du die Liebe leben und nur noch Entscheidungen des Herzens treffen, die dich wahrhaft glücklich machen? Lass deine freiwillig gewählten Fesseln los. Du bist kein Opfer der Umstände. Du musst nicht so leben, wenn du das nicht willst. Fühle tief in dein Herz hinein und erkenne deine Wahrheit. Was wolltest du schon immer tun? Was kannst du besonders gut? Mit Meditationen kannst du tief entspannen und die Stimme deines Herzens wieder wahrnehmen. Auch der Diener Heinrich wird durch die Liebe erlöst, denn die selbst auferlegten Bande zerspringen, als der König wieder zurück ist. Übernimm die Verantwortung für dein Leben. Das geht am besten mit Selbstliebe, Vertrauen und Offenheit. Und eben nicht mit Abgrenzung und Angst. Atme tief durch und sprenge selbst die Eisenbänder, die dir die Luft zum Atmen wegnehmen. Öffne dich vertrauensvoll der Liebe und die Mauern werden fallen. Ein Schwall an Liebesenergie kann dich erreichen, der sich vor deinem aufgebauten Schutz-Damm aufgestaut hat und dich bisher nicht erreichen konnte.

Mein Glückstraining kann dich wundervoll unterstützen, die Liebe, deinen Selbstwert und das Vertrauen zu finden und dich ein glückliches Leben voller Freude führen zu lassen. Die eisernen Bande um dein Herz kannst du jederzeit lösen. Es ist deine Entscheidung. Komm gern ins „Glückscafé“ und hole dir deine Strategie fürs Glück! Ich freue mich auf dich.